Knappe Niederlage im Derby

Der SV 07 Elversberg trug einen knappen 1:0-Erfolg gegen den SV Röchling Völklingen davon. Den großen Hurra-Stil ließ Elversberg vermissen. Am Ende stand jedoch ein knapper Erfolg zu Papier. Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während beim SVR Scheffer, Lo Scrudato, Buhl, Ivana und Birster für Crahay, Avan, Meridja, Groß und Zimmermann aufliefen, starteten beim SV 07 Elversberg Göttel, Sellentin und Kofler statt Koffi, Bichler und Cincotta. Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Elversberg kam mit einer geänderten Formation aus der Kabine zurück: Steffen Bohl kam für Gaetan Krebs. Das Spiel neigte sich seinem Ende entgegen, als Julius Perstaller einen Treffer für den SVE im Ärmel hatte (86.). Mit dem Schlusspfiff durch Marcel Schütz stand der Auswärtsdreier für den SV 07 Elversberg. Man hatte sich gegen den SV Röchling Völklingen durchgesetzt.  Im Angriff von Völklingen herrscht Flaute. Erst 30-mal brachte der Gastgeber den Ball im gegnerischen Tor unter. Nach 29 absolvierten Begegnungen nimmt der Aufsteiger den 19. Platz in der Tabelle ein. Der Tabellenletzte hat das Pech weiterhin gepachtet. In diesem Spiel setzte es bereits die vierte Pleite am Stück. Röchling musste sich nun schon 17-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der SVR insgesamt auch nur drei Siege und neun Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Der Erfolg bringt eine tabellarische Verbesserung mit sich. Elversberg liegt nun auf Platz fünf. Der SV Röchling Völklingen wird am kommenden Samstag von der Zweitvertretung des SC Freiburg empfangen. Das nächste Mal ist der SVE am 31.03.2018 gefordert, wenn Freiburg zu Gast ist.