Punkt der Moral bei Schott!

Eiskaltes Wetter, böiger Wind und 300 Zuschauer auf der Bezirkssportanlage in Mainzer Stadtteil Mombach, das waren die Rahmenbedingungen für den SV Röchling am heutigen Samstag bei der richtungssweisenden Partie im Spiel bei Schott Mainz. Verzichten musste Trainer Günter Erhardt auf die gesperrten Felix Dausend und Fabian Scheffer, sowie auf die weiter verletzten Rouven Weber und Lars Birster.

In Hälfte eins spielte der Gastgeber aus Mainz mit Unterstützung des Windes von Beginn an nach vorne und erzielte bereits in der 9. Minute mit schönen Flachschuss aus spitzen Winkel das 1-0. Unser Team zeigte sich hiervon zunächst unbeeindruckt und hielt dagegen. In der 14. Minute hätte es dann auch 1-1 stehen können, nein, stehen müssen! Zwei mal binnen 20 Sekunden klatschte der Ball nach Kopfbällen von Hadji und Avan an den Querbalken. Mehr Pech geht nicht!

Danach spielte aber zunächst nur noch der Gastgeber und erzielte in der 18. Minute den zweiten Treffer und nur drei Minuten später das 3-0 ! Der dritte Treffer viel zwar, aus Sicht der etwa 20 mitgereisten Völklinger Anhänger aus einer Abseitsposition, bei beiden Treffern machten Abwehr und Torhüter aber eine unglückliche Figur.

0-3 Rückstand bei einem direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg…..wars das vielleicht schon mit dem Abenteuer Regionalliga für unseren SV Röchling?
Unsere Mannschaft musste sich in den folgenden Minuten zunächst mal berappeln, verstärkte dann aber ihrerseits die Bemühungen Struktur ins eigene Spiel zu bekommen. Fast mit dem Pausenpfiff erzielte Julien Erhardt nach einem Querschläger in der Mainzer Abwehr den Völklinger Treffer zum 3-1. So gings dann zumindest mit etwas Hoffnung in die Kabine.

Zur Pause kamen Dominik Altmeier für den glücklosen Emrah Avan und Yanik Luca Meßner für den verletzten Abwehrchef Moritz Zimmer. Sofort war unser Team besser im Spiel und dominierte die Partie, Torraumszenen blieben leider Mangelware. In Minute 65. ertönte nach einem Handspiel im Mainzer Strafraum zur Freude der Völklinger Fans ein Elfmeterpfiff und Kapitän Nico Zimmermann legte sich die Kugel zurecht. Sein Ball war jedoch zu ungenau geschossen und konnte vom Mainzer Keeper pariert werden. Auch den Nachschuss von Altmeier parierte er und der anschließende Kopfball von Altmeier ging am Tor vorbei! Unglaublich das es nach der Szene immer noch 3-1 stand. Danach war ein leichter Knick in unserem Spiel. Mit der Einwechslung von Milan Ivana kam noch mal mehr Offensivspower von uns und Hadji traf nach feiner Einzelleistung von rechts an den Pfosten! Das wars wohl…dachten Alle.

Aber unser Team zeigte Moral! Nach einem Eckball von Ivana traf Meßner zum 2-3 Anschlußtreffer! Geht da noch was? Die Antwort: JAA! Und zwar das 3-3 durch Hadji nach Vorlage von Torhüter Basti Buhl! Danach war das Spiel sofort beendet und der Jubel von Mannschaft und Röchling-Fans kannte keine Grenzen!

Wir haben zwar heute „nur“ einen Punkt geholt aber für die Moral einen Sieg erzielt!  Danke Jungs für die kämpferische Leistung! Und nächste Woche bitte einen Dreier gegen Hoffenheim einfahren!

Foto: Allgemeine Zeitung