Derby gegen Elversberg

Im Saar-Derby zwischen dem SV Röchling Völklingen und der SV Elversberg (Mittwoch, 18 Uhr, Hermann-Neuberger-Stadion, Stadionstr) droht der Verlierer sein Saisonziel endgültig zu verpassen. Völklingen ist dem Abstieg so nah wie kein anderes Team der Liga, zum sicheren vierzehnten Rang sind es dreizehn Punkte, das ist in acht Spielen kaum zu überbrücken. Elversberg liegt fünfzehn Punkte hinter Platz Zwei, auch da sind alle Träume ausgeträumt.

Beim Gastgeber fehlen weiterhin zahlreiche Spieler, mit Felix Dausend, der in Kassel die fünfte gelbe Karte sah, und Idir Meridja, der vom Platz flog, gesellten sich nun zwei weitere Lücken hinzu. Dazu verzichtet Trainer Günter Erhardt auf den vereinsintern in die Kritik geratenen Dominic Altmeier. „Wir haben derzeit mit Emre Avan eigentlich nur einen echten Stürmer, da müssen wir sehen, wer da noch in Frage kommt“, sagte Erhardt am Montag.

Da auch Julien Erhardt (Jochbeinbruch und Augenhöhlen-Verletzung) und Marvin Wollbold (Kreuzbandriss) ausfallen und mehrere andere Spieler angeschlagen sind, stellt sich der Kader fast von alleine auf.